Kasseler Literaturspaziergang
Grafik Literaturspaziergang Jakob und Wilhelm GrimmJohann Wolfgang von Goethe Malwida von Meysenbug Christine Brückner und Otto Heinrich Kühner Hans Jürgen von der Wense
Wer das Dichten will verstehen / Muß ins Land der Dichtung gehen; / Wer den Dichter will verstehen,  / Muß in Dichters Lande gehen.
(Johann Wolfgang Goethe: West-Östlicher Divan. Noten und Abhandlungen)
Kasseler Literaturspaziergang erhielt Kulturförderpreis 2010
Mehr »
Video »
Literaturspaziergänger

Wir bedanken uns bei unseren literaturbegeisterten Mitspaziergängerinnen und -spaziergängern für Ihr großes Interesse!

Über zwanzig Jahre Kasseler Literaturspaziergänge

Wir freuen uns! Seit über zwei Jahrzehnten besteht nun unser »Salon in Bewegung«. 1997 wurde der Kasseler Literatur-Spaziergang zunächst vom Kasseler Literaturkreis gegründet, schon damals von Karl-Heinz Nickel moderiert und mittlerweile von ihm eingerichtet und durchgeführt. Von Anfang an waren auf den Spaziergängen drei Stimmen zu hören: Nach den Schauspielern Martin Baum und Michael Meyer übernahm 2002 die Schauspielerin Eva-Maria Keller diesen Part. Als Mundartsprecher war anfangs Arno Siebert dabei, seit 2003 ist dies der Studiendirektor i.R. Hartmut Müller.

Der Literatur-Spaziergang bedankt sich bei allen Freundinnen und Freunden für die große Aufmerksamkeit und teilnehmende Unterstützung im Jahre 2018!
Ohne eine solche Unterstützung könnten wir uns nicht noch im 21. Jahr so motivieren, dass es uns freut, Sie ALLE wieder im Jahr 2019 begrüßen zu können!
Bleiben Sie gesund und uns gewogen!

 

»Literatur aus und über Kassel.« Eine kleine Kasseler Literaturgeschichte

Unsere Wege führten uns bisher kreuz und quer durch Kassel - hier eine kleine Übersicht!

Auf unsren Spaziergängen lernen wir Kassel als grüne Stadt kennen, wir bewundern die Karlsaue, den Aschrott-Park und den Stadthallengarten, den Botanischen Garten und Park Schönfeld sowie den Park Wilhelmshöhe, unser Weltkulturerbe! An diesen Orten kann man mit Goethe sagen:
»Natur und Kunst, sie scheinen sich zu fliehen,
Und haben sich, eh' man es denkt, gefunden«

Oder wir besichtigen Kassels Stadtteile, so waren wir schon in Bettenhausen, Niederzwehren, Rothenditmold, Altstadt, Unterneustadt, Kirchditmold, Wesertor und im Vorderen Westen. Und bereits 1836 konnten die Kasseläner lesen:
» […] denn Cassel hat vor vielen großen und größern Städten einen Vorzug an sehr schönen und vielen Spazier=Orten.«

Auch thematische Spaziergänge zur documenta, zu den Brüder Grimm und König Jérôme Bonaparte von Westfalen, zur Revolution von 1848 und 1918 hatten wir im Programm. Oder begleiten Sie uns einfach zu den Fuldabrücken!

Regelmäßig sind wir Teilnehmer am hessischen Tag der Literatur und der Kasseler Museumsnacht.

Wo wir nächstes Jahr literarisch flanieren, erfahren Sie im April 2019!

Wir laden Sie herzlich ein!
Karl-Heinz Nickel - Eva-Maria Keller - Hartmut Müller – Michael Kaiser

Die nächsten Termine

... kommen bald
© Projektgruppe Kasseler Literaturspaziergänger       impressum       datenschutz       website made by abraxis